Tel.: +49 (0) 64 77 - 91 20 - 80

Moisture 

[Feuchtemesstechnik]

Thomsen Messtechnik GmbH Tel. +49 (0) 6477 - 91 20 - 80 Vorm Endstor 1 Fax +49 (0) 6477 - 91 20 - 70 35753 Greifenstein - Nenderoth eMail: info@thomsen-messtechnik.com www.thomsen-messtechnik.com
Für den Einsatz wird der Moisture-Image-Serie Sensor einfach mit einem Sensorkabel an ein Panametrics Hygrometer angeschlossen. Einfachste Benutzung, großer dynamischer Messbereich und höchste Kalibrierstandards machen diese Systeme weltweit zur bevorzugten Wahl in der industriellen Feuchtemessung. Eingebaute Druck- und Temperaturmessung Exakte Bestimmungen von einigen Feuchtemessparametern erfordern die Kenntnis von Prozesstemperatur und Druck. Eine aufwendige Installation von separaten Temperatur und Drucksensoren entfällt beim Einsatz des MISP2-Sensors. Beide Messungen können optional im MISP2-Sensor integriert werden. Ein nichtlinearer NTC Thermistor zur Messung der Temperatur von –30°C bis 70°C und eine Auswahl von fünf piezoresistiven Drucksensoren, für die Messung von Drücken bis zu 345 bar, sind verfügbar. Temperatur- und Druckeingangsdaten werden von Analysatoren der MIS1 Serie, dem moisture.IQ und dem tragbaren Hygrometer PM880 verwendet, um Parameter wie ppm oder relative Feuchtigkeit zu bestimmen. MIS Elektronikmodul Die wahre Stärke des MIS-Sensors liegt im Elektronik-Modul, das direkt am Fitting des Feuchtesensor montiert ist. Der eingebaute Mikroprozessor liefert eine leistungsgesteigerte 16 BitAuflösung, um Feuchtekonzentrationsänderungen bis in den ppb-Bereich (parts perbillion) zu erkennen. Zudem wird die Elektronik kontinuierliche überwacht und kompensiert, um eine lang andauernde Stabilität sicherzustellen. Höchste Kalibrierstandards, rückführbar nach NPL und NIST Jeder Aluminiumoxid-Sensor eines MIS-Sensors wird in einer der modernsten Kalibrieranlagen der Welt kalibriert. Diese Anlage erzeugt genau definierte Feuchtekonzentrationen, die gemäß NPL oder NIST rückführbar sind. Jeder Sensor wird während des Kalibrierprozesses mit diesen Werten verglichen. Sämtliche Kalibrierdaten werden in einem dedizierten Computersystem gespeichert. Die Kalibrierungen werden über einen Zeitraum von vielen Monaten wiederholt, um die Stabilität jedes einzelnen Feuchtesensors sicherzustellen. Nur die Sensoren, die die anspruchsvollen Spezifikationen bezüglich Genauigkeit und Stabilität von GE erfüllen, werden an unsere Kunden ausgeliefert.

MISP2

Aluminiumoxid-Feuchtesensor

Anwendung: Dieser Aluminiumoxid-Feuchtesensor misst die Feuchtekonzentration in Gasen und nicht wässrigen Flüssigkeiten vom Spurenbereich bis zu Umgebungskonzentrationen. Er wird in Verbindung mit den Panametrics Analysatoren moisture.IQ und dem tragbaren Hygrometer PM880 in folgenden Industriezweigen eingesetzt: Petrochemie Erdgas Industriegase Halbleiterindustrie Ofengase/Wärmebehandlungen Energieversorgung Gastrockner Pharma-Industrie Luftfahrt
Vorteile/Merkmale: Eigensicher Umgebungs- bis ppb- Feuchtemessung: 16-bit Auflösung Dreifach-Funktionalität mit Feuchtesensor und optional eingebauten Temperatur- und Drucksensoren Kalibrerdaten gespeichert in einem EEPROM Kalibrierungen rückführbar nach National Standards and Technology (NIST) oder National Physical Lab U.K. (NPL) Kabelverbindung einfach über 2- adriges Kabel, bis zu 915m zwischen Sensor und Analysator Prozessanschluss über Gewinde- oder VCR-Fitting

| Impressum  |  Kontakt  |

Moisture 

[Feuchtemesstechnik]

Tel.: +49 (0) 64 77 - 91 20 - 80

Thomsen Messtechnik GmbH Tel. +49 (0) 6477 - 91 20 - 80 Vorm Endstor 1 Fax +49 (0) 6477 - 91 20 - 70 35753 Greifenstein-Nenderoth eMail: info@thomsen-messtechnik.com www.thomsen-messtechnik.com
zurück  zur  Übersicht zum  nächsten  Produkt
Für den Einsatz wird der Moisture-Image-Serie Sensor einfach mit einem Sensorkabel an ein Panametrics Hygrometer angeschlossen. Einfachste Benutzung, großer dynamischer Messbereich und höchste Kalibrierstandards machen diese Systeme weltweit zur bevorzugten Wahl in der industriellen Feuchtemessung. Eingebaute Druck- und Temperaturmessung Exakte Bestimmungen von einigen Feuchtemessparametern erfordern die Kenntnis von Prozesstemperatur und Druck. Eine aufwendige Installation von separaten Temperatur und Drucksensoren entfällt beim Einsatz des MISP2-Sensors. Beide Messungen können optional im MISP2-Sensor integriert werden. Ein nichtlinearer NTC Thermistor zur Messung der Temperatur von –30°C bis 70°C und eine Auswahl von fünf piezoresistiven Drucksensoren, für die Messung von Drücken bis zu 345 bar, sind verfügbar. Temperatur- und Druckeingangsdaten werden von Analysatoren der MIS1 Serie, dem moisture.IQ und dem tragbaren Hygrometer PM880 verwendet, um Parameter wie ppm oder relative Feuchtigkeit zu bestimmen. MIS Elektronikmodul Die wahre Stärke des MIS-Sensors liegt im Elektronik-Modul, das direkt am Fitting des Feuchtesensor montiert ist. Der eingebaute Mikroprozessor liefert eine leistungsgesteigerte 16 BitAuflösung, um Feuchtekonzentrationsänderungen bis in den ppb-Bereich (parts perbillion) zu erkennen. Zudem wird die Elektronik kontinuierliche überwacht und kompensiert, um eine lang andauernde Stabilität sicherzustellen. Höchste Kalibrierstandards, rückführbar nach NPL und NIST Jeder Aluminiumoxid-Sensor eines MIS-Sensors wird in einer der modernsten Kalibrieranlagen der Welt kalibriert. Diese Anlage erzeugt genau definierte Feuchtekonzentrationen, die gemäß NPL oder NIST rückführbar sind. Jeder Sensor wird während des Kalibrierprozesses mit diesen Werten verglichen. Sämtliche Kalibrierdaten werden in einem dedizierten Computersystem gespeichert. Die Kalibrierungen werden über einen Zeitraum von vielen Monaten wiederholt, um die Stabilität jedes einzelnen Feuchtesensors sicherzustellen. Nur die Sensoren, die die anspruchsvollen Spezifikationen bezüglich Genauigkeit und Stabilität von GE erfüllen, werden an unsere Kunden ausgeliefert.

MISP2

Aluminiumoxid-Feuchtesensor

Anwendung: Dieser Aluminiumoxid-Feuchtesensor misst die Feuchtekonzentration in Gasen und nicht wässrigen Flüssigkeiten vom Spurenbereich bis zu Umgebungskonzentrationen. Er wird in Verbindung mit den Panametrics Analysatoren moisture.IQ und dem tragbaren Hygrometer PM880 in folgenden Industriezweigen eingesetzt: Petrochemie Erdgas Industriegase Halbleiterindustrie Ofengase/Wärmebehandlungen Energieversorgung Gastrockner Pharma-Industrie Luftfahrt
Vorteile/Merkmale: Eigensicher Umgebungs- bis ppb-Feuchtemessung: 16-bit Auflösung Dreifach-Funktionalität mit Feuchtesensor und optional eingebauten Temperatur- und Drucksensoren Kalibrerdaten gespeichert in einem EEPROM Kalibrierungen rückführbar nach National Standards and Technology (NIST) oder National Physical Lab U.K. (NPL) Kabelverbindung einfach über 2-adriges Kabel, bis zu 915m zwischen Sensor und Analysator Prozessanschluss über Gewinde- oder VCR-Fitting